IMG 20220503 121057
IMG 20220405 215130
IMG 20220503 111500
GS Friesenhofen infogross
Sehr geehrte Eltern,
zu Beginn des neuen Schuljahres begrüße ich Sie und besonders die Eltern unserer neuen Erstklässler*innen ganz herzlich. Sie und Ihre Familien konnten sich in den Ferien hoffentlich gut erholen. 

Unser gemeinsames Ziel ist es weiterhin, unsere Schülerinnen und Schüler weiterhin bestmöglich zu fördern, fordern und zu unterstützen, so dass Lernen gelingen kann. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

Bitte informieren Sie sich auch immer regelmäßig über alle Neuigkeiten auf unserer Schulhomepage und über die digitalen Elternbriefe per Email. Auf der Homepage finden Sie alle wichtigen Informationen, Formulare, Pläne und vieles mehr. 

Nun möchte ich Ihnen an dieser Stelle gerne noch einige wichtige Informationen zukommen lassen. Im neuen Schuljahr besuchen nach aktuellem Stand 67 Schülerinnen und Schüler in 4 Klassen unsere Schule sowie fünf hauptamtliche Lehrkräfte und zwei Religionlehrerinnen. 

Neu begrüßen wir bei uns als Grundschullehrkraft Herrn Kilian Ries. Ich freue mich, dass er unser Team verstärken und bereichern wird.
Wir sind derzeit ausreichend mit Stunden versorgt, sodass wir alle Stunden anbieten können, die die Kontingentstundentafel vorsieht. Dies ist keine Selbstverständlichkeit. Hoffen wir, dass es so bleiben wird. Die nächsten Jahre werden auch wir uns der Herausforderung stellen müssen, Konzepte zu entwickeln, wie mit Lehrkräftemangel umgegangen werden kann. 

Im Krankheitsfall bitten wir Sie, Ihr Kind bis spätestens 7:40 Uhr telefonisch zu entschuldigen. Falls niemand erreichbar ist, bitte eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Innerhalb von 3 Werktagen ist eine schriftliche Entschuldigung mit Datum und Unterschrift vorzulegen. 

Im aktuellen Schuljahr können wir leider keinen evangelischen Religionsunterricht an unserer Schule anbieten, da wir keine entsprechende Lehrkraft haben. In Absprache mit dem ev. Schuldekan und der kath. Schuldekanin sowie den katholischen Religionslehrkräften bieten wir Ihnen gerne an, dass Ihr Kind am katholischen Religionsunterricht teilnehmen kann. Die Bildungspläne für den ev. und den kath. Religionsunterricht liegen in den ersten beiden Klassen dicht beieinander, grundsätzlich wird der Religionsunterricht in ökumenischer Offenheit erteilt. Aber selbstverständlich liegt die Entscheidung hierüber bei Ihnen als Eltern. Wenn Sie nicht wünschen, dass Ihre Tochter / Ihr Sohn am Religionsunterricht teilnimmt, so teilen Sie das bitte noch bis 23.09.2023 schriftlich der Klassenlehrkraft mit. Dann werden wir nach einer geeigneten Lösung suchen.

Bitte beachten Sie weiterhin, dass ich keine Beurlaubung vor oder im Anschluss an Ferien aussprechen darf (Ausnahmen: Behördengänge, medizinische Gründe oder sonstige wichtige Gründe gem. Schulbesuchsverordnung; mit Belegen nachweisbar). Die Schulleitung macht sich sonst strafbar dadurch. Planen Sie also bitte Ihre Reise so, dass sie mit den Ferientagen übereinstimmt. 

Das Ganztagesangebot ist dieses Schuljahr üppig für unsere kleine Schule! Stöbern Sie mit Ihrem Kind gerne durch die Angebote. Die Betreuungszeiten sind ebenfalls gewachsen. Der symbolische monatliche Beitrag kommt dem Förderverein Grundschule Friesenhofen e.V zu Gute. Bestimmt ist Ihnen aufgefallen, dass der geringe Symbolbetrag der Leutkircher Schullandschaft angepasst wurde. 

Unser Schulförderverein kann nun seine Arbeit aufnehmen! Ich danke der hoch engagierten Vorstandschaft von Herzen für die viele Arbeit im Hintergrund, die sie leisteten und leisten! Machen Sie mit und stärken Sie unsere Schülerinnen und Schüler! Gemeinsam sind wir stark. 

Wenn Sie Ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen, lassen Sie es bitte am Rathaus aussteigen. Morgens spielen schon viele Kinder vor der Schule auf dem Hof und das wäre einfach zu gefährlich, besonders wenn Nebel, Regen oder Schnee zunehmend die Sicht beeinträchtigen. Und mit einem kurzen Fußmarsch zur Schule hoch ist man auch gleich frisch und fit für den Unterricht! 

Bitte nutzen Sie rege unser Angebot der Schulsozialarbeit! Frau Saddam Lafta steht den Lehrkräften, den Kindern und den Eltern immer mit Rat und Tat zur Seite. Manchmal tut es gut, einen anderen Blickwinkel einzunehmen. Oft ist es auch schön, wenn jemand einfach zuhört und etwas in ein ganz anderes Licht rückt.  Ich sehr sehr glücklich, dass wir seit einem Jahr Schulsozialarbeit an unserer Schule haben. Frau Saddam Lafta ist in unserer Mitte nicht mehr wegzudenken. 

Im Bereich Schulentwicklung widmen wir uns dieses Schuljahr einer wertebasierten Schulordnung, die das Kollegium im letzten Schuljahr in vielen Überstunden erarbeitet und ausgearbeitet hat. Wir werden an zwei Projekttagen mit Workshops zu den Werten und Themen der Schulordnung Ihr Kind auf unser Vorhaben einstimmen. Gemeinschaft, Resilienz, sozialer Frieden an der Schule und ein gutes, fröhliches, freundliches Miteinander steht bei uns im Mittelpunkt. 

Zudem beschäftigen wir uns mit dem BiSS Transfer, dessen Herausforderungen und Ansätzen des neuen Lesekonzepts im Bereich Unterrichtsentwicklung. Das Leselernkonzept wird an der Grundschule weiterentwickelt werden, denn wer nicht ausreichend lesen kann, wird sich in der Schule schwertun, egal ob Deutsch, Mathematik wie auch in allen anderen Fächern. Lesen als zentrale Kulturtechnik bildet die Grundlage für ein erfolgreiches Lernen in der Schule und darüber hinaus. Daher ist es dem Land Baden-Württemberg sowie uns als Grundschule Friesenhofen sehr, sehr wichtig, dass sich die Lesekompetenz der Schüler*innen wieder verbessert.

So werden wir ein landesweit verbindliches Leseförderungskonzept BiSS-Transfer (Bildung durch Sprache und Schrift) behutsam einführen. Im Rahmen des Deutschunterrichts wird zweimal wöchentlich ein Leseband à 20 Minuten verbindlich durchgeführt. Mit der Einführung eines intensiven Lesetrainings zusätzlich zu der bei uns etablierten Lesefitness stärken wir die Kernkompetenz des Lesens Ihrer Kinder.


Wir haben uns für das wissenschaftlich erprobte Programm BiSS-Transfer entschieden. Es handelt sich um eine systematische, durchgängige Leseförderung basierend auf regelmäßiger Lernverlaufsdiagnose. Das Konzept enthält verbindliche Elemente, die sich als wirksam im Hinblick auf die Steigerung der Lernerfolge der Kinder im Lesen erwiesen haben. 


Das Training der Leseflüssigkeit, der Einsatz von Lesestrategien sowie die Zeit des Viellesens hilft den Kindern, kompetent mit Texten umzugehen. BiSS-Transfer-Schulen wie wir nutzen hierfür wissenschaftlich geprüfte Materialien. Eine entsprechend qualitativ hochwertige Leseförderung ist die daraus resultierende Folge. Ziel ist die Stärkung der Basiskompetenzen im Bereich Lesen durch eine kontinuierliche Leseförderung in den Klassen 1-4 an der gesamten Schule durch alle Lehrkräfte. Ganz besonders freue mich darüber, dass unsere Schülerbücherei aus ihrem Dornröschenschlaf erwachen wird im neuen Schuljahr! Vielen Dank für das Engagement aus der Etlernschaft!


Weiterentwickeln möchten wir auch unseren Schulgarten und die vielen Projekte wie gesunde Ernährung, Kochen, gemeinsam genießen darum herum. 

Medien, maßvolle Digitalisierung in der Grundschule und Prävention sind ein weitere Bausteine, die uns weiter umtreiben und beschäftigen werden. 

Bei Unklarheiten oder Problemen wenden Sie sich bitte zunächst an unsere Lehrkräfte und erst dann an mich, zumal jede Fachlehrkraft die unmittelbare pädagogische Verantwortung für ihre Erziehungsarbeit und ihren Unterricht trägt. 

Mit den besten Wünschen für ein erfolgreiches Schuljahr und auf gute Zusammenarbeit,


Sabine Bühler, 
Schulleitung